Meine Arbeitsweise

Ich arbeite klassisch homöopathisch und kinesiologisch einschließlich Craniosakraltherapie / Osteopathie, Akupunktur, Ernährungsmedizin, Orthomolekularmedizin.
 
Seit 1992 beschäftige ich mich mit Naturheilverfahren und speziell Homöopathie. Meine Ausbildung in Kinesiologie (Ausbildung in Neuralkinesiologie, Psychokinesiologie und Physioenergetik) begann 1995.
 

Behandlungsmethode

Die Homöopathie stellt eine gezielte und individuelle Arzneimittelbehandlung dar, bei welcher der Arzt größte Sorgfalt darauf verwendet, das zu dem Krankheitsgeschehen des einzelnen Patienten am besten passende Arzneimittel herauszufinden. Die Arzneimittelwahl basiert auf der Beobachtung, dass die Symptome, die ein Arzneimittel an gesunden Menschen erzeugen kann, ähnlich sind den Symptomen oder Beschwerden, die dasselbe Arzneimittel am kranken Menschen heilen kann. Der deutsche Arzt Samuel Hahnemann (1755 – 1843) hat diese Tatsache systematisch beobachtet, die Gesetzmäßigkeit erkannt und als Ähnlichkeitsprinzip formuliert. Dieses Prinzip hat sich in einer großen Zahl von Fällen in der Praxis bestätigt. Das dem individuellen Krankheitsbild des Patienten am ehesten entsprechende Arzneimittel wird ihm in der für ihn richtigen Dosierung gegeben.

Kinesiologische Untersuchung und Behandlung

Die Kinesiologie ist ein bioenergetisches Diagnose- und Therapie-Verfahren. Mit Hilfe einfacher Muskeltests wird zunächst diagnostiziert, auf welchen Ebenen die Ursache einer Erkrankung zu finden ist (z.B. strukturelle, energetische, emotionale, biomechanische Ebene) und mit welchen Methoden sie zu behandeln ist.
Therapiert wird daraufhin individuell auf den Patienten abgestimmt mit Techniken wie Osteopathie und Craniosakraltherapie, Akupunktur, Psychokinesiologie, Ausleitungsbehandlungen bei Schwermetall-Vergiftungen, Phytotherapie und Homöopathie.
 
Die kinesiologisch gewonnenen Befunde entscheiden auch darüber, ob die weitere Behandlung rein klassisch homöopathisch erfolgt oder ob zusätzlich für einen begrenzten Zeitpunkt beispielsweise eine Ausleitungsbehandlung angezeigt ist.

Dauer und Kosten der Behandlung

Die homöopathische Erstanamnese und Untersuchung, einschließlich des kinesiologischen Muskeltests und die darauf folgende Behandlung dauern erfahrungsgemäß beim Erwachsenen 2 bis 3 Stunden, bei Kindern 1 bis 2 Stunden. In den meisten Fällen erfolgt im Rahmen des Ersttermins die homöopathische Arzneimittelgabe. In einigen Fällen ist dies erst nach einigen Tagen möglich, etwa wenn Zeit für eine weitergehende Analyse der vorliegenden Informationen benötigt wird.
 
Die erste Folgekonsultation (Dauer 45 bis 60 Minuten) findet i.d.R. nach 4 bis 8 Wochen statt.

Kostenübernahme der Krankenkasse

Da es seitens der gesetzlichen Krankenkassen keine der Leistungen entsprechenden Abrechnungsmöglichkeiten gibt, rechne ich mit Ihnen privat nach der GOÄ (Gebührenordnung der Ärzte) ab.

Dr. med.

Bernadette Gresch-Merz

Fachärztin für Anästhesiologie, Homöopathie, Palliativmedizin

 

An der Brunnenstube 17

55120 Mainz

 

Tel.: 06131 / 46 67 42

Fax: 06131 / 46 67 43

 

Email:

gresch-merz@t-online.de

Homöopathische Verreibung und Arzneimittelprüfung

einer unbekannten Arznei
14.12.- 15.12.2019